Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Durch das Surfen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

Mittwoch, den 02.10.2019
Ehrenempfang Bezirkskönig 2019/20


Sonntag, den 06.10.2019
Erntedankfest Tuppenhof


Samstag, den 12.10.2019
Volleyballturnier Jungschützen-Vorstand


Samstag, den 09.11.2019
Hubertusmesse


   

 

justinjerzy

Justin wurde 1998 in Mönchengladbach-Neuwerk geboren und lebt seitdem in Vorst. Seine Schulkariere begann an der Grundschule in Vorst und endete an der Maria-Montessori-Gesamtschule in Meerbusch-Büderich. Er absolvierte 2017/18 ein freiwilliges soziales Jahr beim Westdeutschen Fußballverband in Duisburg-Wedau. Zur Zeit befindet er sich in einer Ausbildung zum Speditionskaufmann bei Cretschmar Cargo in Düsseldorf.

 

Er setzt in 3. Genration die Schützentradition fort. Bereits sein Großvater Hans Müllers marschierte im Hubertuszug mit und war 1972/73 König in Vorst. Sein Vater Thomas Müllers ist jahrelang als Hauptmann des Jägerzug „Jröne Jonge” unterwegs. Seit seinem 6. Lebensjahr ist Justin im Schützenwesen aktiv. Nachdem er ein halbes Jahr bei den Edelknaben mitmarschierte, wurde ihm schnell klar, dass dies nichts für ihn war und er beschloss, wie ein Großer bei seinem Vater mitzulaufen.

 

Als Schülerprinz 2012/2013 belegte er den 2. Platz beim Bezirksschießen. Die Karriere setzte sich fort im Jahre 2017/18 als Prinz der Bruderschaft und in demselben Jahr errang er beim Bezirksschießen die Würde des Bezirksprinzen. Beim Diozösanschießen in Gymnich belegte er den 6. Platz und er nahm erfolgreich beim Bundes- und Europaschießen teil.

 

Seit 2018 ist er Mitglied im Jungschützenvorstand und übernimmt dort die Position des 2. Geschäftsführers. An Kirmesmontag verwirklichte er seinen lange gehegten Traum, einmal Jungschützenkönig in Büttgen-Vorst zu sein.

Geplant war eine Residenzschaft zusammen mit seinem Vater im Jahre 2022/23, exakt 50 Jahre nach seinem Großvater. In seiner Freizeit verbringt Justin gerne Zeit mit seinen Freunden und spielt Fußball bei den Sportfreunden Vorst. Des Weiteren ist er erfolgreich im Schiedsrichterwesen unterwegs und unternimmt gerne Besuche bei Borussia Mönchengladbach.

 

Zu seiner Königin wählte er seine Freundin Joelle Zöllner. Joelle wurde 1999 in Krefeld-Uerdingen geboren und lebt seitdem in Schiefbahn. Sie ging dort zur Grundschule und erlangte 2017 die allgemeine Hochschulreife am St. Bernhard-Gymnasium in Schiefbahn. Zu Zeit studiert sie an der Fontys in Venlo International Marketing. Zu ihrer Leidenschaft gehören der Reitsport, das Schwimmen und das Feiern gehen. Erst durch ihren Freund Justin sammelt sie erste Erfahrungen im Schützenwesen. Joelle wurde im September 2018 plötzlich vor die Wahl gestellt, ihren Freund im Jungkönigsjahr zu begleiten. Somit lernt sie momentan das Schützenwesen in vollen Zügen kennen und freut sich über diese Herausforderung.

sebastiankamps

Sebastian wurde 1984 in Neuss geboren. Bis zu seinem 13. Lebensjahr wohnte er in Vorst, bis er mit seiner Familie nach Willich zog. 2013 hat es ihn aber wieder nach Vorst zurückgezogen. Seine Ausbildung als Anlagenmechaniker im Bereich Sanitär-, Heizungsund Klimatechnik absolvierte er in Krefeld. Seit 2017 arbeitet er bei der Firma Bolten & Schlütter in Neuss als Anlagenmechaniker.

 

Das Vorster Schützenfest wurde Sebastian in die Wiege legt. Sein Opa war Hauptmann im Grenadierzug „Wohlgemut“ und sein Vater Dieter Kamps marschiert seit über 40 Jahren aktiv mit. Im Jahr 2000 startete Sebastian seine offizielle Schützenlaufbahn im Jägerzug seines Vaters „Jröne Jonge“. Bereits vorher marschierte er im Jägerzug der „Jrönen” mit. 2008 übernahm er im Zug den Posten des Höness. Seit 2019 ist er Hauptmann der Hönesse. Neben dem Schützenwesen ist Sebastian bereits seit seinem 3. Lebensjahr mit Leib und Seele beim Fussball aktiv. Derzeit spielt er in der 2. Mannschaft der Sportfreunde Vorst. Weitere Hobbys sind Motorrad fahren und Paintball.

 

Seine Ministerin Theresia hat er 2004 Jungschützen-Ministerpaar Sebastian Kamps & Theresia an Schützenfest in Vorst kennengelernt. Theresia wurde 1987 in Neuss geboren und ist in Büttgen aufgewachsen. Dort hat sie ihren Abschluss auf der Elisabeth-Selbst-Realschule gemacht. Im Jahr 2003 fing sie ihre Ausbildung zur Buchhändlerin an und schloss diese 2006 erfolgreich ab. Seit 2007 arbeitet sie als Kundendienstmitarbeiterin. Im Jahr 2018 hat sie eine Arbeitspause eingelegt, um sich voll und ganz um ihre Kinder zu kümmern. Die ein Jahre alten Zwillinge Stephan und Marie sind das größte Glück von Sebastian und ihr. 2005 machte Theresia bereits als Jungschützenministerin in Driesch Erfahrung. Zu ihren Hobbys zählt sie Motorrad fahren, Yoga und ihre beide Kinder.

jannikgedack

Jannik wurde 1995 in Mönchengladbach geboren und wohnt seitdem in Vorst. Er besuchte die Realschule Büttgen bis 2012 und begann dann seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Diese hat er 2016 erfolgreich bei der Westnetz abgeschlossen, wo er noch heute angestellt ist. Da er aus einer schützenbegeisterten Familie kommt, marschierte er bereits mit sechs Jahren bei den Edelknaben mit. 2008 wechselte er zu den Schülerschützen.

Seit 2011 ist er Mitglied im Jägerzug „Jröne Jonge”. 2010 wurde er Schülerprinz der Bruderschaft. Im selben Jahr wurde er noch Bezirksschü- lerprinz. Jannik war 2012/13 Jungschützenminister. In den Jahren 2012 und 2015 war er Prinz der Bruderschaft. Auch in Driesch ist er als Schütze aktiv und hatte dort 2016/17 die Würde des Jungschützenkönigs errungen, sowie im Jahr 2017/18 den Posten des Jungschützenministers übernommen.

Außerdem ist er seit 2018 zweiter Jungschützenmeister in Vorst. Zu seinen Hobbys zählen Fußball bei den Sportfreunden Vorst, Schießsport (SSV Vorst) und der regelmäßige Besuch der Borussia Mönchengladbach.

 

Angelika wurde 1996 in Neuss geboren und lebt seitdem in Kaarst. Nachdem sie ihr Fachabitur im Jahr 2016 abgeschlossen hatte, ist Angelika für ein halbes Jahr nach Australien als Au Pair gegangen. Nach ihrer Rückkehr hat sie ihre Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten angefangen, welches sie vorausschlich 2020 abschließen wird. Durch ihren Freund Jannik lernte sie das Schützenwesen besser kennen.

Angelikas Schützenfest-Laufbahn fing in Driesch 2017 als Jungkönigen an und im darauffolgendem Schützenjahr 2017/18 vertiefte sie diese als Ministerin in Driesch. In ihrer Freizeit trifft sich Angelika mit Freunden und macht gerne Spieleabende mit ihrer Familie.

   

Facebook

   
feed-image Feeds