Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Durch das Surfen auf dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Suche  

   

Aus den Galerien  

   

Veranstaltungen  

Mittwoch, den 02.10.2019
Ehrenempfang Bezirkskönig 2019/20


Sonntag, den 06.10.2019
Erntedankfest Tuppenhof


Samstag, den 12.10.2019
Volleyballturnier Jungschützen-Vorstand


Samstag, den 09.11.2019
Hubertusmesse


   

Jgz. „Jröne Jonge“

jroenejonge

Als Justin uns am Kirmessonntag 2018 erzählte, dass er an die Stange gehen und Jungschützenkönig werden wolle, haben wir nicht sofort vor Freude auf den Tischen getanzt. Es war halt schon etwas länger her, dass die Jröne zuletzt den Jungschützenkönig in Vorst gestellt haben. Und die meisten von uns sind dem Jungschützenalter auch schon etwas länger entwachsen. Da wir uns aber schon vor Jahren entschlossen hatten, unsere Reihen zu verjüngen und den Schützennachwuchs zu fördern, war es am Ende genau dieser Grund, dass wir Justins Vorhaben zu 100 Prozent unterstützt und uns gefreut haben, ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen zu dürfen.

 

So kam es, dass Justin Kirmesmontag mit dem 15. Schuss neuer Vorster Jungschützenkönig wurde. Die „Jröne Jonge” dürfen damit nach 34 bzw. 33 Jahren (Gerd Schiefer und Michael Ehlenbeck) zum dritten Mal den Jungschützenkönig in Vorst stellen. Vermutlich wurden wir damit auch gleichzeitig zum ältesten Ehrenzug eines Jungkönigs, den es je in Vorst gab. Das Jahr als Ehrenzug haben wir dann sehr genossen. Da Justin uns in den letzten beiden Jahren schon als erfolgreicher Bezirksprinz durch halb Europa geschleppt hat, haben wir ihn natürlich auch in diesem Jahr so gut es ging zu seinen Terminen begleitet. Dabei hatten wir mit ihm sehr viel Spaß, auch wenn wir das die ersten beiden Male als Jungschützen-Ehrenzug irgendwie noch besser weggesteckt haben. Zur Erholung sind wir dann auch gemeinsam für eine Woche zur „Kur“ nach Mallorca geflogen. Aufgrund wichtiger Termine als Jungschützenkönig konnte Justin uns dabei leider nicht begleiten. Doch da wo Sonne und Spaß ist, ist leider auch immer Schatten.

 

Im April diesen Jahres verstarb plötzlich und unerwartet unser Zugkamerad Norbert Knappe. Mit Norbert haben wir einen echten Typen und tollen Kameraden verloren, der immer da war, wenn er gebraucht wurde und vor allen Dingen immer unsere jungen Mitglieder unterstützt hat. Danke für alles, Norbert!

 

Nach diesem bewegten Jahr freuen wir uns nun, Justin, seine Minister Jannik und Sebastian sowie ihre Damen über die Schützenfesttage zu begleiten. Wir hoffen, dass es für euch unvergesslich wird und eure ergrauten Zugkameraden mit ihren junggebliebenen Damen euch Sechs und die Jungschützen ordentlich vertreten. Wir wünschen den Königshäusern, allen Schützen mit Familien und den Besuchern ein sonniges und schönes Schützenfest. Wir lesen uns so in vier Jahren vielleicht wieder.

   

Facebook

   
feed-image Feeds